Diplomierte Pferdeverhaltenstrainerin

Pferd/Mensch-Beziehung

20
No
Pferd/Mensch-Beziehung
20.11.2017 06:15

Wie gut ist die Pferd/Mensch Beziehung wirklich?

Dabei geht es nicht um die tollsten und anmutigsten Freiheitslektionen oder die höchsten und anspruchsvollsten Sprünge auf dem Platz oder in der Halle. Diese können ein Teil davon sein.

Wie gut die Beziehung zum eigenen Pferd wirklich ist, merkt man, wenn man die Komfortzone des Pferdes verlässt. Die eigene, innere Haltung spielt dabei eine bedeutende Rolle.
Eine genaue Analyse von aufeinanderfolgenden Reaktionen und Aktionen ist hier unabdingbar. Nur so kann eine weitere Vorgehensweise für Pferd und Besitzer gefunden werden, um so einen gemeinsamen Weg zu ebnen, auf welchem das Pferd lernt, die Führungsqualität des Besitzers nicht in Frage zu stellen. Wichtig ist, das Pferd nicht aprupt aus seiner Komfortzone zu reißen, denn ansonsten kommt eine Überforderung mit Reiz-Überreaktionen zustande, was wiederum das Vertrauen in den Besitzer zerstört.

Dies ist zB auch bei diesem (Bild unten) Kandidaten der Fall, welcher gelernt hat, dass ein Losreißen die für ihn einfachste und schnellste Methode ist, sich in Sicherheit zu begeben.

Lob im Training
Fohlen

Kommentare